Schlagwort-Archiv: Film

[Aus der Filmdose] Dachbodenschätze

Dachbodenschätze-5.jpgDachbodenschätze.jpgDachbodenschätze-4.jpgDachbodenschätze-6.jpg

Vor einigen Wochen hat mir meine Mama einen völlig zerknitterten und teilweise zerrissenen Mittelformatfilm mitgebracht, um ihn zu scannen. Der Film ist beim Entrümpeln auf dem Dachboden zum Vorschein gekommen und dürfte meine Verwandtschaft zeigen.

(Kamera: vermutlich eine Faltkamera; Film: unbekannt)

[Aus der Filmdose] Amsterdam

Amsterdam 2012 - analog-68.jpgAmsterdam 2012 - analog-67.jpgAmsterdam 2012 - analog.jpgAmsterdam 2012 - analog-66.jpgAmsterdam 2012 - analog-36.jpg

Schwarzweißfilme entwickle ich selber, Farbfilme hingegen nicht. Das hat zur Folge, dass ich Farbfilmdosen monatelang horte und ewig nicht ins Labor bringe. Bei der letzten Wagenladung Filme waren Amsterdam Fotos vom letzten Sommer dabei, ist also schon ein Bisschen her. Ein paar Monate auf oder ab machen aber gar nichts, denn die Fotos finde ich nach wie vor gelungen und mir steigt beim Gedanken an Zaanse Schans gleich wieder der schokoladige Geruch in die Nase und ich bekomme riesen Hunger auf Ziegenkäse. (+Der Blogpost zu Amsterdam vom letzten August.+) // Usually it takes me months and months to take my analog colour films to the lab. This time it took me one year, but it doesn’t really matter if the photographs are pretty, right? I like Amsterdam so much and when I see the photos, the first things I can think of are the chocolate smell in Zaanse Schans and goat cheese. (+Link to the b/w photos from last year.+)  

 

[Aus der Filmdose] Mit der Action Cam durch Wien

Ich habe hin und wieder zusätzlich zur Kiev4 oder Minolta X-500 (die ich besonders bei schönem Wetter permanent mit mir herumtrage) auch gerne eine Toycam für lustige Schnappschüsse dabei. Zum Beispiel macht mir die Action 4 Cam sehr viel Spaß. Bei dieser Kamera werden innerhalb weniger Sekunden vier Fotos hintereinander gemacht und zu einer Vierergruppe zusammengefügt. Ich habe vor wenigen Tagen einen Action Cam Film entwickelt und mir fünf gelungene Bilder ausgesucht, um sie euch zu zeigen.

Action Cam Wien_3 Action Cam Wien_1Action Cam Wien_4Action Cam Wien_2Action Cam Wien2. Thomas | 3. Mama und Sarah | 4. Sarah 

Kamera: Action 4 Cam

Film: Ilford HP5 | Entwickelt mit: Microphen, 1+1, 12 min. 

[Aus der Filmdose] Palm Springs Analog

Eine wunderhübsche Gegend und wer einmal an der Westküste in Kalifornien unterwegs ist, sollte sich Palm Springs nicht entgehen lassen.

Palm Springs_1 Palm Springs_2 Palm Springs

Kamera: Kiev4

Film: Ilford HP5

Entwickelt mit: Microphen, 1+1, 12 Minuten

my russian love in a colourful mood

Der Kodak Professional Ektar 100 wird als der feinkörnigste Farbnegativfilm der Welt beworben. Er verpricht noch mehr: extrem lebendige Farben und außergewöhnliche Schärfe.

Da ich analog größtenteils schwarz/weiß fotografiere, kann ich leider keine adäquaten Vergleiche anstellen. Dennoch fällt bei den Testfotos die geringe Körnung auf, auch ohne direkte Vergleiche mit anderen Farbnegativfilmen zu ziehen.

Zu den äußerst lebendigen Farben möchte ich ein “jein” ausprechen. Ein und derselbe Film hat mir teils verwaschene, teils leuchtende, kräftige Farben geboten. 

Die Beispiele zu verwaschenen Farben zeigen, dass besonders die Farben Grün und Gelb, teilweise auch Rot unterdrückt werden – ganz besonders bei stahlendem Sonnenschein.

http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=71649

 

Rot, Pink und Blau werden durch den Kodak Professional Ektar 100 besonders leuchtend hervorbehoben.

http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=71649

 

Wer einen besonders leuchtstarken Farbnegativfilm benutzen möchte oder einen gewissen Grad an Körnung mag, sollte eher einen anderen wählen. Für Außenaufnahmen, auf denen Grün keine allzu große Rolle spielt, ist er jedoch absolut empfehlenswert. Außerdem ist der Ektar 100 für einen Qualitäts-Farbfilm relativ preiswert (€ 3,90).

 

Hier das ganze Set, aufgenommen mit einer Kiev 4 aus dem Jahr 1957.

http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=71649